Lebenserfahrung * Arbeit & Verarbeitung

Normalerweise nimmt die Informationsverarbeitung mehr Zeit in Anspruch als die eigentliche Ausführung der Aufgabe oder der Geschehnisse. Dies ist durchaus verständig, jedoch kann es passieren dass man in irgendeinem Lebensabteil einfach stecken (stehen) bleibt. Dies währe meiner Ansicht nach peinlich und beklopft, denn man soll sich entwickeln, verbesser, nach vorne gehen und einfach irgendwas der Welt beisteuern.

Ich möchte mich entwickeln. Und da ich mir die Zeit für die Analyse letzter Jahre nicht genommen habe wird es schwierig. Liebe, Tod, Hass, Trennung, Schmertzen, Glaubensverlusst, Lebensfreudverlusst, Sturrsinnigkeit… Dies alles ist mir wiederfahren, so wie auch warscheinlich euch. Jedoch habe ich dies, anstatt es zu verarbeiten einfach verdrängt.  Zu schade weil ein Teilchen meines ichs einfach irgenwo verlohren ging!

Jetzt arbeite ich schon seit einigen Monaten daran wieder zu mich zu finden, wieder alles zu umdenken und zu verarbeiten. Ich muss es durchaus machen. Sonnst komm ich nicht weit und dies möchte ich all zu gerne vermeiden.

Ich bin mir sicher, dass es vielen so geht. Man muss verstehen das Verdrängen der Ursache das Problem nicht lösst. Es bleibt bestehen und je man sich versieht, kann man dadurch seine Psyche verletzen… Dadurch fählt es schwehr anderen zu vertrauen, man wird misgläubisch; kann sich in verschiedenen Situationen einfach schräg verhalten.

Work it out!

Advertisements

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out / Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out / Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out / Change )

Google+ photo

You are commenting using your Google+ account. Log Out / Change )

Connecting to %s